Sportfreunde Güdesweiler stellen Weichen für kommende Spielzeit

Gemeinde Oberthal

 

Wann und in welcher Spielklasse wieder Fußball gespielt werden kann ist für die Verantwortlichen und das Team der Sportfreunde Güdesweiler noch ungewiss. Darüber soll Anfang Juni 

 

ein außerordentlicher Verbandstag des SFV entscheiden.

Sicher war jedoch eines. Man will an der Gombach für alles gerüstet sein. Hatte man doch in den letzten Jahren Schwierigkeiten beim Klassenerhalt, will man nun wieder positiver in die Zukunft blicken. Dies soll keinesfalls ein Affront gegen die aktuelle Mannschaft sein, in der jeder sein Bestes gibt.

Vielmehr hatte die SFG in letzter Zeit immer wieder mit Personalsorgen zu kämpfen. Viele der Jungs, darunter einige Führungsspieler, hatten immer wieder mit längeren Verletzungspausen zu kämpfen, dies gilt sowohl für die erste, als auch für die zweite Mannschaft der Sportfreunde. Aufgrund des dünnen Kaders ist es somit schwierig, in der Landesliga Woche für Woche ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine zu stellen.

Eben das hat sich der Sportvorstand für die Zukunft als Ziel gesetzt und so konnte man mit der Verpflichtung unseres neuen Trainerduos ein erstes Ausrufezeichen setzen. Denn zur neuen Runde dürfen wir ganz herzlich unseren neuen Cheftrainer Frank Backes an der Gombach begrüßen. Unterstützt wird er von Co-Spielertrainer Tim Roob, der nun schon seit vielen Jahren in Primstal und Hasborn in der Saarlandliga bewiesen hat, dass er auch dort zu den besten Spielern gehört.

Wir freuen uns sehr, dass Tim nun ins Trainergeschäft einsteigen will und Güdesweiler als seine erste Station ausgewählt hat. Frank war zuletzt nach mehreren Jahren bei Neunkirchen/Nahe, Bosen und Sankt Wendel ebenfalls in der Saarlandliga am Spielfeldrand und leitete dort das Team der SG Ottweiler/Steinbach. Wir freuen uns auf die gemeinsame und hoffentlich erfolgreiche Zeit mit euch!

Doch die beiden sollen nicht die einzigen Neuzugänge für die Saison 20/21 sein. Stand jetzt können sich die beiden Teams der SFG auf 4 weitere Neulinge in ihren Reihen freuen, die den Kader nicht nur in der Breite sondern auch qualitativ verstärken. Wir sind sehr glücklich mit Maurice Jungblut einen Rückkehrer im Gombachstadion begrüßen zu dürfen. So sehr der Abschied damals auch schmerzte, nun freuen wir uns umso mehr, dass Maurice wieder zur SFG – Familie gehört. Willkommen zu Hause!

Außerdem ist es uns gelungen, Marko Thiel, der zuletzt für den SV Hirstein die Schuhe geschnürt hat, von einem Wechsel zu überzeugen. Wohnhaft in Güdesweiler, hat es Marko nicht weit zu seiner neuen Sportstätte und freut sich genau wie wir auf die Zusammenarbeit. Herzlich willkommen!

Besonders freuen wir uns auch über die jüngsten Verpflichtungen von Kevin Dalheimer und Hendrik Neis. Mit seinen 28 Jahren hat Kevin bereits viele Jahre in Bosen Erfahrung sammeln können, die er als Trainer diese Saison bei den Sportfreunden aus Sötern weitergeben konnte. Wir sind uns sicher, dass auch unsere junge Truppe von ihm profitieren wird.

Auch Hendrik spielt nun schon viele Jahre beim Team am Bostalsee und wir sind froh, dass er nun in Güdesweiler eine neue Herausforderung sucht. Hendrik besticht vor allem durch seine Flexibilität und kann auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden und ist somit ein Spielertyp, den sich jeder Trainer in seiner Truppe wünscht. Auch euch beide heißen wir herzlich willkommen!

Besonders wichtig war den Verantwortlichen, dass die Neuzugänge auch menschlich ins familiäre Gefüge der SFG passen, wovon wir uns in vielen positiven Gesprächen überzeugen konnten. Wir wünschen allen eine schöne Zeit in einem tollen Umfeld, wo es Spaß machen soll Fußball zu spielen und der Gaudi natürlich nicht zu kurz kommt.

Zur Zeit befinden wir uns noch in weiteren vielversprechenden Gesprächen und sind zuversichtlich, noch den ein oder anderen weiteren Zugang für die SFG präsentieren zu können.

Überaus stolz sind wir außerdem auf die Tatsache, dass sich alle momentan aktiven Spieler für einen Verbleib bei den Sportfreunden entschieden haben, was uns sehr stolz macht. Ein tolles Zeichen im Hinblick auf Teamgeist und Zusammenhalt, gerade in dieser für den Verein schwierigen Zeit. Danke Jungs!

Der Vorstand der Sportfreunde Güdesweiler setzt sein volles Vertrauen in unsere beiden neuen Trainer und ist überzeugt, dass wir mit ihnen unsere Ziele erreichen werden. Aufgrund der hervorragenden Arbeit unserer beiden Interimstrainer Kai Schuch und Christoph Gisch konnte die Mannschaft einen gelungenen Start ins neue Jahr hinlegen, der durch die Corona-Krise leider unterbrochen wurde. Frank und Tim werden also, egal zu welchem Zeitpunkt, eine Mannschaft von den beiden übernehmen, die sich im Aufwärtstrend befindet und den nächsten wichtigen Schritt in ihrer Entwicklung gehen möchte.

Wir wünschen allen Lesern, Freunden und Mitgliedern der SFG-Familie in dieser Zeit vor allem Gesundheit, passt auf euch auf. Wir freuen uns darauf, euch bald wieder im Gombachstadion begrüßen zu dürfen!

 

Der Sportvorstand der Sportfreunde Güdesweiler

Text: Philipp Simon

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sport Bild Fanatiker (Mittwoch, 13 Mai 2020 11:03)

    dies sind ja grandiose Neuverpflichtungen. Wie kam der Verein denn an solch talentierte Spieler heran?

  • #2

    Hasborner (Mittwoch, 13 Mai 2020 11:27)

    Ab der 3. Liga gibt es Fernsehgelder. Stellt man die Ligen auf den Kopf, dann passt es. Landesliga, früher A-Klasse, ist die 3. von unten

  • #3

    Gwl'er (Mittwoch, 13 Mai 2020 13:01)

    Wie ich schon bei anderen Beiträgen kommentiert habe. Der Verein in Güdesweiler verfügt über ein intaktes Vereinsleben, einen sehr engagierten und kompetenten Vorstand und wohl auch über ein schlüssiges Konzept. Ich gehe davon aus, dass dies bei Spielern auch eine Rolle spielt. Bin gespannt was noch kommt

  • #4

    Neutraler Beobachter (Mittwoch, 13 Mai 2020 13:08)

    In anderen Vereinen laufen die Spieler weg zu unterklassichen Vereinen. Hasborn müsste das doch gerade wissen.