Ab 1. Januar 2021 wird es die gelbe Tonne in der Gemeinde Oberthal geben

Gemeinde Oberthal

Die Diskussionen um den „Gelben Sack“ werden mit Ablauf des Jahres 2020 ein Ende haben. Immer wieder gab es in der Vergangenheit Probleme mit der Lieferung. Auch die mangelnde 

Stabilität der Säcke, Sauberkeit und Hygiene sorgten schon lange für Diskussionen, denn aufgerissene Säcke und der Müll, der dann überall herumlag, wurde auch immer wieder als Manko genannt. Diese Diskussionen und Probleme werden uns ab dem 1. Januar 2021 nicht mehr tangieren, denn zu diesem Zeitpunkt wird durch den Entsorgungsverband Saar (EVS) der Gelbe Sack aufgrund zahlreicher Nachteile durch die Gelbe Tonne ersetzt. Im Landkreis St. Wendel wird in allen Gemeinden die Gelbe Tonne eingeführt. Diese gilt auch für die Stadt St. Wendel, dies allerdings unabhängig vom EVS.

 

Jeder Haushalt im Landkreis wird ab dem kommenden Jahr eine Gelbe Tonne (120 Liter als Regelfall) erhalten. Für Haushalte mit mehr als vier Mitgliedern ist eine 240 Liter Tonne erhältlich und für Mehrparteienhäuser werden 1.100 Liter Gefäße zur Verfügung gestellt. Die Leerung findet alle zwei Wochen statt; hier gibt es zum bisherigen Rhythmus auch keine Veränderung. Wem die Tonne einmal aus Kapazitätsgründen nicht ausreichen sollte, der kann transparente Kunststoffsäcke für die Mehrmengen verwenden. Diese müssen jedoch von den Bürgern selbst beschafft werden.

 

Die Gelbe Tonne ist für alle Bürger kostenlos und wird durch die Systembetreiber zu den Haushalten gebracht. Die Aufstellung der Gelben Tonnen wird von den Systembetreibern organisiert und durchgeführt. Kontaktdaten der Systembetreiber für Rückfragen werden vom EVS im Vorfeld der Aufstellung auf dessen Internetseite veröffentlicht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0