Wie Bernd Backes aus Güdesweiler zum Fotografieren kam

Gemeinde Oberthal

 

Bernd Backes wurde 1968 geboren und wohnte bis 2011 in Güdesweiler, bis es ihn dann nach Marpingen zog. Seine Leidenschaft neben  seinem Beruf als Ausbildungsmeister im 

 

christlichen Jugenddorf in Homburg, ist das Fotografieren und die Luftaufnahmen mittels einer Drohne über unseren schönen Dörfern in der Gemeinde Oberthal und Marpingen. ,,Meine erste Kamera erhielt ich zur 1.Hl. Kommunion", erzählt Bernd.

 

,,Dies war eine Agfa Pocket, mit der ich unendlich viele Filme vollknipste". Trotz dass er in seiner Jugend sich weniger mit der Fotografie beschäftigte, hatte er sich dennoch nie ganz losgesagt, denn so folgte die erste digitale Kamera eine Canon, mit der es ihm wieder richtig Spass machte zu fotografieren. Es folgte eine Olympus Spiegelreflexkamera und die aktuelle Canon D70, mit der er auf alle Objekte scharf ist, die ihm vor die Linse kommen.

 

Aber vor einiger Zeit, hat ihn noch eine andere Leidenschaft gepackt: Die Drohne. Mit dieser möchte Bernd Luftaufnahmen von seiner Heimat machen. ,,Ich bin erst am Anfang und muss noch einiges üben", sagt er bescheiden. Dazu soll es auch in nächster Zeit einige Luftaufnahmen über unsere Gemeinde Oberthal geben, die zu einem kleinen Film zusammen gefügt werden sollen.

 

Heute stellen wir Güdesweiler vor. Sehr imposant ist die Christkönig-Kirche von oben zu sehen, die ihre erste heilige Messe 1928 erlebte. Neben seinem Hobby als Fotograf, ist Bernd noch ehrenamtlich als Prüfer bei der IHK Saarland unterwegs. Danke Bernd für diese tollen Luftaufnahmen.

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Banane (Dienstag, 23 Juni 2020 10:13)

    Blödsinn!

  • #2

    Hanjobbb (Dienstag, 23 Juni 2020 13:22)

    Wer liegt denn rechts nackt im Garten ?

  • #3

    Leser (Dienstag, 23 Juni 2020 14:11)

    Klasse Aufnahmen, danke Bernd Backes. Wenn man bedenkt, dass sowas früher gar nicht möglich war, und man jetzt sich alles von oben anschauen kann, super....

  • #4

    Jörg Peter (Dienstag, 23 Juni 2020 16:37)

    Schöne Bilder. Wie wäre es mit einem Workshop für Hobbyfotografen. Ich wäre dabei.