Müll illegal in Güdesweiler entsorgt

Gemeinde Oberthal

 

Heute zwischen 10:30 und 11:30  glaubte jemand, dass er seinen Müll einfach mal am Containerplatz am Dorfplatz in Güdesweiler

entsorgen müsste. Im Saarland stieg die Zahl der Meldungen über illegale Müllablagerungen von rund 2300 im Jahr 2015 auf über 5400 bis jetzt. Dabei sind vermutlich die tatsächlichen Zahlen viel höher. Dabei können die Geldbußen je nach Art des Mülls empfindlich hoch sein. 

 

Dabei liegt die Obergrenze im Saarland bei knapp über 5000 Euro. Weil die Menge illegalen Mülls immer mehr ansteigt, müssen auch die Kommunen immer mehr Geld für die Beseitigung aufbringen. Im vergangen Jahr lagen die Kosten dafür nach Regierungsangaben bei über 200 000 Euro.

 

Für die Allgemeinheit stellt diese zunehmende ,,Vermüllung" des Wohnumfeldes ein großes Ärgernis da. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde sind tatkräftig darum bemüht, die Stellplätze sauber zu halten. Allerdings ließe sich durch den verantwortungsbewussten Umgang mit den Abfällen die Arbeit der kommunalen Bauhöfe wesentlich erleichtern.

 

Zudem handelt es sich bei wilder Müllablagerung keineswegs um einen Kavaliersdelikt. Umweltsünder sollten daher der Kommune gemeldet werden. In diesem Falle kann man sich an Ortsvorsteher Timo Backes wenden.

Text: I.Möller, Bilder: M. Schlitter

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Else Salomon (Donnerstag, 23 Juli 2020 19:15)

    Das waren die Steinberger, die benutzen immer die blaue Tüten, wir aus Gronig die braunen!!

  • #2

    L. T. (Donnerstag, 23 Juli 2020 21:46)

    Else, völlig dummes Gelaber .
    Egal wer es war, solchen Vollpfosten gehört eine große Gülleladung vor der Haustür abgeladen.