Rötelsteinpfad in Oberthal erhält erneut Zertifikat

Bild: Isabelle Möller
Bild: Isabelle Möller

Gemeinde Oberthal

 

Der Rötelsteinpfad wurde am 08.05.2020 für weitere drei Jahre mit dem deutschen Wandersiegel zertifziert. Bereits seit 2008 erfüllt der Rötelsteinpfad die Anforderungen

 

 für Premiumwanderwege und erhielt nun 65 Erlebnispunkte, also drei Punkte mehr als bei der letzten Zertifzierung im Jahr 2017. Die Erhöhung der Punktzahl ist auf die deutliche Verbesserung des Mobiliars und der Markierung zurückzuführen. An dieser Stelle bedankt sich die Gemeinde insbesondere beim Wanderscout Werner Rauber aus Oberthal, der mit viel Engagement den Weg pflegt und in guter Zusammenarbeit mit dem Bauhof die Mängel beseitigt und neue Ideen umsetzt.

 

Viele Menschen haben während der Corona-Krise das Wandern neu für sich entdeckt. Auch der Rötelsteinpfad wurde viel mehr bewandert. Der Rötelsteinpfad bietet auf einer Länge von 14,6 km abwechslungsreiche Aussichten und schöne Wandererlebnisse. Enge Schluchten im Buchenwald, idyllische Weiheranlagen, Streuobstwiesen, Wurzelpfade wechseln sich mit stillen und malerischen Landschaften ab.

 

Einen herrlichen Ausblick auf das Sankt Wendeler Land hat man vom Mombergplateau. Es ist ein besonderer Naturgenuss, die junge Nahe entlang ihres Flussbettes ein Stück zu begleiten. Dabei wird auch die unter Naturschutz stehende Moorlandschaft „Oberthaler Bruch“ mit ihrer faszinierenden Flora und Fauna durchstreift.

 

Auf verschiedenen Abschnitten des Rötelsteinpfades stehen Grenzsteine, die stille Zeugnisse geschichtlicher Wandlungen und Grenzänderungen sind. ,,Wir sind froh einen so schönen Weg zu haben und versuchen ihn bis zur nächsten Zertifzierung im Mai 2023 weiter aufzuwerten", so die Gemeinde.

Bilder: I.Möller

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0