Ein alter Bekannter kommt zurück an die Gombach...

Gemeinde Oberthal

 

Die Sportfreunde Güdesweiler können voller Freude ihren neuen Trainer für die Saison 21/22 bekannt geben. Mit Andre von Ehr kommt ein alter Bekannter zurück an die Gombach 

und wird zur neuen Runde die Mannschaft der SFG übernehmen. Bereits von 2014 – 2017 war Andre als Trainer für die Sportfreunde aktiv, wo er als Krönung dieser erfolgreichen Zeit in der Saison 15/16 den Aufstieg in die Landesliga Nord schaffte. Zusammen mit dem damaligen Co-Trainer Daniel Jung, zurzeit Cheftrainer beim SV Baltersweiler.

 

Ob es auch im kommenden Jahr einen Mann an Andre`s Seite geben wird steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die Verantwortlichen werden sich diesbezüglich, in enger Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer, in den nächsten Tagen mit potenziellen Kandidaten außeinander setzen und Gespräche führen.

 

Nach seiner Zeit bei der SFG ist Andre unter anderem als Trainer von Marpingen/Urexweiler 2 der bereits dritte Aufstieg gelungen – Im Jahr 2012 erster Aufstieg als Coach des FC Oberkirchen. Diesmal sogar als Meister in der Saison 18/19. Zur Zeit ist er an der Seitenlinie des FC Niederkirchen in der Bezirksliga St. Wendel aktiv, wo er mit seinem Team überraschend den 3.Tabellenplatz belegt. Im Jahr 2018 absolvierte er außerdem an der Sportschule Edenkoben den Lehrgang für den Trainerschein B-Lizenz, den er erfolgreich abschloss.

Dass Andre sich nun für ein zweites Engagement bei den Sportfreunden entschieden hat macht uns als Verein sehr glücklich und stolz, denn dies ist keine Selbstverständlichkeit. Aufgrund der Pandemie bedingten Zwangspause musste er seinem jetzigen Verein aus Niederkirchen schon nach wenigen Spieltagen eine Absage erteilen, was ihm sehr schwer gefallen ist.

,,Die Anfrage von Güdesweiler kam für mich überraschend, denn bis zum damaligen Zeitpunkt habe ich an einen Wechsel gar nicht gedacht. Ich habe den Verein nie aus den Augen verloren und seine Entwicklung der letzten Jahre stets verfolgt. Meine Familie und ich haben uns in Güdesweiler immer sehr wohl gefühlt und ich sehe den Verein neben Freisen als meine zweite Heimat an, habe noch immer guten Kontakt zu vielen Spielern, Mitgliedern und Zuschauern.

Dem Club nach der sportlich negativen Entwicklung der letzten Jahre nun zu helfen ist für mich eine Herzensangelegenheit und war der Hauptgrund für meine Entscheidung. Wir sind uns über die zukünftige sportliche Ausrichtung und Philosophie des Vereins schnell einig geworden und ich freue mich, diesen neuen Weg gemeinsam mit den Verantwortlichen und der Mannschaft zu gehen.„

Andre ist davon überzeugt, dass mehr in der Mannschaft steckt als sie die letzten Monate gezeigt hat. Jungen Spielern Vertrauen schenken und entwickeln aber auch die Erfahrenen wieder so anpacken, dass sie ihr Potential ausschöpfen können. Das hat er sich als Ziel gesetzt. Sicher wird dies nicht von heute auf morgen geschehen, dessen sind sich sowohl die sportlichen Verantwortlichen als auch der neue Trainer bewusst.

Aufgrund des großen gegenseitigen Vertrauens hat man sich deshalb dazu entschlossen, Andre eine längerfristige Zusammenarbeit anzubieten, was zu unserer Freude auch in seinem Interesse war. Verein und Trainer wünschen sich vor allem Kontinuität und, dass in den nächsten Jahren wieder etwas Ruhe rund um den Verein einkehrt, egal in welcher Spielklasse die Mannschaft aktiv sein wird.

,,In den gemeinsamen Jahren konnten wir uns bereits von seinen tollen Charaktereigenschaften überzeugen, die eine gesunde Mischung aus Motivation, Disziplin aber auch Spaß mit sich bringen. Wir sind überzeugt davon, mit ihm den richtigen Mann an der Spitze unseres Teams ausgewählt zu haben und schenken ihm unser vollstes Vertrauen", so der Vorstand der Sportfreunde Güdesweiler.

Herzlich Willkommen zu Hause, Andre. Wir freuen uns auf dich......

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Rudi Schardt (Mittwoch, 27 Januar 2021 10:38)

    Herzlich willkommen und viel Glück ANDRE,.
    Schön, dass neben der sportlichen Qualität, auch der Charakter eine Rolle bei der Auswahl des Trainers gespielt hat.

  • #2

    SFGler (Mittwoch, 27 Januar 2021 11:08)

    Glückwunsch an alle Beteiligten. Ich kann mich dem Kommentar nur anschließen. Andre weisst nicht nur fundierte Kenntnisse im sportlichen Bereich auf, sondern passt menschlich und charakterlich genau ins Bild. Ist meiner Meinung nach genau der richtige Mann. Gute Arbeit der Verantwortlichen. Hier sind unsere Jungs gut aufgehoben.

  • #3

    Gwler (Mittwoch, 27 Januar 2021 14:04)

    Ein bekanntes, sehr gern gesehenes Gesicht. Sehr gute Wahl. Daumen Hoch. Wünsche ihm viel Spass und Erfolg bei seinem neuen, alten Club. Hier ist es echt eine Herzensangelegenheit, wenn man in der Not kommt und was erreicht. Nicht wie andere, die sich den Erfolg zusammenkaufen und vergessen worum es eigentlich geht.

  • #4

    Wolfgang Mark (Mittwoch, 27 Januar 2021 15:43)

    Eine sehr erfreuliche Nachricht.
    Mit Andre kommt wieder jemand zurück der sowohl sportlich als auch menschlich sehr gut zur SFG passt. Seine Qualitäten als Trainer hat er bei seinen letzten Vereinen und natürlich auch als Trainer der Aufstiegsmannschaft 15/16 der SFG unter Beweis gestellt. Auch als "älterer" Spieler hatte er in der Vorrunde der letzten Saison auf dem Platz in ein paar Spielen gezeigt, was man mit der richtigen Einstellung und Fitness erreichen kann.

    Ich glaube mit Andre kann wieder etwas mehr Kontinuität in diesem wichtigen Bereich des Vereins einkehren.
    Gleichzeitig zeigt er mit seiner Rückkehr den aktuellen Spielern und vielleicht auch baldigen Neuzugängen wie wohl er sich bei der SFG fühlt.

    Glückwunsch an alle Beteiligten für diese Verpflichtung

  • #5

    Kl. R. (Mittwoch, 27 Januar 2021 15:50)

    Wie in de Bundesliga....
    Komme geh'n komme geh'n usw......

  • #6

    fan (Mittwoch, 27 Januar 2021 18:00)

    endlich mal eine gute lösung, kein startrainer und hoch gelobte spieler, ein gutes händchen seitens des sportvorstandes, weiter so, es geht auch wieder aufwärts.
    ich hoffe dass jetzt auch etwas ruhe im verein einkehrt. ich freue mich auf ein baldiges wiedersehen im gombachstadion zu einem fussballnachmittag und anschliessend über ein paar gute fussballgespräche.

  • #7

    Mitglied (Donnerstag, 28 Januar 2021 11:03)

    Sehr gute Entscheidung mit Andre von Ehr. Auch dass man sich bereits über eine längere Zusammenarbeit unterhalten hat. Fachwissen, Menschlichkeit, Kompetenz und Charakter ist das, was benötigt wird. Ein Aufbau auf lange Sicht. Hier haben sich die Verantwortlichen viele Gedanken gemacht und starten den Neuaufbau nicht über den Geldbeutel und kaufen sich stark. Auf Dauer die beste Lösung. Glückwunsch und viel Erfolg