Warum das Kreuz am ,,Helle-Häuschen" jetzt am Osenbacher Hof steht

Gemeinde Oberthal

Ältere Bürger wissen vielleicht noch wo die ,,Krawies" liegt. Wer es nicht weiß, dem könnt ich jetzt antworten, Ei uffem  Flur 7, im Ober dem Thal, Vorderst Thal, Hinterst Thal, so könnte man

vielleicht noch darauf kommen. Aber noch einfacher ist es, wenn ich es beschreibe von Bliesen nach Oberthal, Hauptstraße, rechts die Wiese vorm Ort. Unn of de ,,Krawiesrech" stand mol e Kreuz am ,,Helle Heisje". 

 

Es berichtet aus einer Zeit in der die Pest herrschte. An der Stelle zwischen Oberthal und Bliesen befand sich zudem noch ein Häuschen, welches angeblich der Entseuchung diente für die Personen die dort vorbeizogen. Im Häuschen selbst wurde mittels Holz, Laub, Heu und vielen geheimnisvollen Kräutern ein ständig schwelendes, stark rauchendes Feuer unterhalten.

 

Die vorbeikommenden Kirchgänger, Wanderer oder Reisenden mussten sich dann mal kurz in die beißend riechenden Rauchschwaden begeben und waren Oh wunder, hinterher sozusagen desinfiziert. Wer also von Oberthal nach Bliesen und umgekehrt wollte, musste durch diese Rauchschwaden. 

 

1905 wurde das Häuschen aufgrund eines Gelübdes durch ein Steinkreuz, das ,,Seuchenkreuz" ersetzt. War dann im Ort eine Seuche, galt auch für Tierseuchen, ausgebrochen, ging man zum Kreuz und betete. Für Oberthal und Gronig war dieser Weg noch bis 1803 der Kirchenweg nach Bliesen, bis Oberthal 1805 eine eigenständige Pfarrei wurde. 

 

Aber bis 1952 noch, wurde der Bischof zur Firmung hier an der Banngrenze von den Oberthalern und Gronigern mit einer Prozession abgeholt und in die Kirche nach Oberthal geleitet. Und jetzt zur Auflösung, warum dieses Kreuz heute am Osenbacher Hof steht: 

 

Bei der Landzusammenlegung musste das Kreuz aufgrund eines Beschlusses der Oberen Flurbehörde, sowie auf Wunsch des neuen  Grundstückseigentümers entfernt werden. Und als man das Kreuz versetzen wollte, entdeckte man im unteren Sockel die Inschrift ,,Goldenes Jubiläum 1711 - 1911". Und so steht jetzt das Kreuz direkt am Osenbacher Hof, hat aber den Flur gewechselt zu Flur 13, was dem Kreuz aber wahrscheinlich völlig egal ist......

 

Isabelle Möller, Infos aus der Gemarkung Oberthal, Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberthal e.V

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hilli (Montag, 08 März 2021 12:05)

    Scheen geschrieben Isabell