Aus Oberthal ins überAll.......

Bild: Gemeinde Oberthal
Bild: Gemeinde Oberthal

Gemeinde Oberthal

 

Der Kulturausschuss hat am 17. März 2021 über das „Weltraum-Logo“ der Gemeinde Oberthal beraten und sich einstimmig für das von der Oberthaler Firma Azzurromedia erarbeitete und in der Sitzung vorgestellte Konzept ausgesprochen.

 „Mit neuem Weltraum-Logo will Oberthal abheben“ titelte die Saarbrücker Zeitung am Samstag über die im Ausschuss 

 

betroffene Beschlussfassung. Zielsetzung ist es, mit diesem neuen Logo und dem Oberthaler Slogan „aus Oberthal ins überALL“ die Weltraummission von Matthias Maurer stets in Verbindung zu bringen. Ob dieses selbstgesteckte Ziel sich erfüllen wird, hängt von vielen Faktoren ab.

 

Das heißt, In den kommenden Wochen und Monaten muss es gelingen, alle Bürger, Vereine und Gewerbetreibenden davon zu überzeugen, dass sie als Multiplikatoren dieses Logo bei Veranstaltungen, bei allen Publikationen und Veröffentlichungen, bei Anschreiben an Geschäftspartner und vielen anderen Dingen mehr im Alltag mitverwenden und somit dazu beitragen, dass der Bekanntheitsgrad dieses Logo’s und des Slogans gesteigert wird.

 

Die Nutzung des Logos steht uns allen offen und auf der Homepage der Gemeinde Oberthal ist ein Link hierzu eingerichtet. Die Rechte am Logo bleiben aber bei der Gemeinde. Die Gemeindeverwaltung hat damit „das letzte Wort“ und kann die Verwendung untersagen, wenn der Zweck ungeeignet ist. Dies ist auch eine der Vorgaben der Europäischen Weltraumorganisation (esa), die uns hier auch mit auf den Weg gegeben hat, dass keinesfalls mit der Weltraummission die Arbeit von Parteien oder Vereinen im Einzelnen hervorgehoben werden darf, erläutert Bürgermeister Rausch.

 

 

Bei der Ausarbeitung des Logo’s hat sich Siegfried Hans von Azzuromedia ganz bewusst an dem Logo der Esa aber auch am Logo der NASA orientiert. Und das jetzt entstandene, und künftig von  verwendete Logo ist letztlich die logische Fortsetzung der beiden anderen Konzepte. Diese Hintergrundinformationen für das von ihm ausgearbeitete Konzept wurde auch in der Sitzung des Kulturausschusses am Donnerstagabend von ihm detailliert erläutert und überzeugte letztlich alle Mitglieder des Ausschusses bei der an diesem Abend zu treffenden Entscheidung.

 

Bislang war neben dem Schriftzug „Oberthal erleben“ auf orangefarbenem Grund ein angeschnittenes O zu sehen. Vergleichbar damit ist jetzt der Verlauf der eingezeichneten Erdhalbkugel mit Europa. Darüber schwebt im All die ISS-Station. Der Mond leuchtet über der Szenerie und ein roter Punkt markiert unsere Gemeinde Oberthal auf der Erde. Von dort aus erhebt sich ein Schweif, an dessen Ende die Dragon-Kapsel dargestellt ist, mit der Dr. Matthias Maurer im Herbst abheben wird.

 

Sie entschwebt leicht aus den Grenzen des Logos. An dessen Rundung schmiegt sich der Slogan an. Trotz der neuen Gestaltung, ist auch Vertrautes erhalten geblieben, denn Siegfried Hans hat in seinen Entwürfen bewusst darauf geachtet, dass auch die bislang verwendeten Farben von Oberthal sich in dem Logo wiederfinden. Jetzt gilt es, die Begeisterung der Menschen in der Region und darüber hinaus für die Weltraum-Mission von Dr. Matthias Maurer zu wecken.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    apollo 13 (Freitag, 26 März 2021 06:27)

    „Oberthal, hinterm Mond gleich links“

  • #2

    Überzwerg (Dienstag, 30 März 2021 10:02)

    Wegen diesem frechen Kommentar müsste ich nochmals mit deinem Betreuer reden.

  • #3

    Oberthaler (Dienstag, 30 März 2021 12:56)

    Finde es schön dass wir einen solch vorzeigbaren Menschen aus unserem Dorf haben.
    Sollten wir auch nutzen und nicht verstecken. Derartige Gelegenheiten werden wir nicht sehr oft haben.