Wenn Musik verbindet......

Gemeinde Oberthal

Ein saarländischer philosophischer Narr würde jetzt sagen: ,,Nidd dass mer driwwer schwätze, es iss jo nur, dass mers mo saad“ ! Seit über einem Jahr  

 

gab es keine richtig tolle Rockveranstaltung mehr im Gasthaus Andler in Gronig. Wir vermissen das alle sehr und es tut weh. Wir wünschen uns die Zeit zurück, aber es geht nicht. Wenn der Andler Georg eingeladen hat, war die Hütte meistens voll bis unters Dach. Wieviel Bier er an solchen Abenden an den Mann oder die Frau brachte ist unbekannt, aber sicher ist, jede Menge.

 

Die Musiker fast alle aus dem Ort, Region, auch weiter weg kamen gerne. Johnny Kreutzer aus Gronig, der legendäre Drummer, der als kleiner Knirps mit 9 Jahren sich schon der Musik widmete, die BoltHill-Gang mit Jürgen Ost, der im Groniger Musikverein seine Wurzeln hat und gern die Rock-Musikszene der 70ziger aufmischte,

 

Road2Paris mit Andreas Schumacher und Jürgen Ost, die Durty Nellys mit Didi Ost und Martin Lemens, Clean-Classik-Rock, Undercover, Mick Hargan aus Schottland oft zu Besuch in Gronig, der zusammen mit Pascal Rausch und Maurice Hassdenteufel die Bühne rockte und nicht zu vergessen die harten Jungs von Screaming for Vengeance mit Sänger Martin Klein und Nico Schumann aus Gronig (Salznescha) die mit ihrem Heavy-Metal  mit 120 Dezibel die schmerzgrenze des menschlichen Ohres erreichten, (schlimmer aber sind Presslufthammer, Düsenjets und das Jaulen der Motorsäge), Benefizkonzert für Aaron und viele andere Bands.

 

Alle Musiker haben uns bewegt. Man spürte ihre Leidenschaft, die Emotionen und Kreativität in ihren Songs. Und sie haben mit ihrer Musik geschafft uns alle miteinander zu verbinden. Das war dann so, als ob jede Menge Glückshormone ausgeschüttet wurden, denn die Musik verursacht einfach regelrechte Hochgefühle. Sie drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

 

Und das Publikum? Junge und alte Fussballer aus der Gemeinde Oberthal, Feuerwehrleute aus dem Ort und sogar aus dem fernen Steinberg-Deckenhardt reisten die Fans an. Wo Menschen miteinander musizieren, singen und tanzen entsteht eine Gemeinschaft, eine gemeinsame Sprache der Begegnung, denn Musik überwindet auf diese Weise eine gewisse Fremdheit und schafft ein Gefühl von Zugehörigkeit und stärkt den sozialen Zusammenhalt.

 

Und deshalb ein dickes ,,Dankeschön“ an den Andler Georg und sein Team für jede tolle Veranstaltung, die man jetzt in dieser Zeit gelernt hat zu schätzen……wie es weitergeht ist ungewiss…….

 

 

Kommentare: 16 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Mitleser (Mittwoch, 05 Mai 2021 12:16)

    Was'n los hier ???? Die Gastro geht unter, hier meldet sich keine Sau.
    Ich sag mal großes Lob und Danke an den Georg und Team aus.

  • #2

    Isabelle (Mittwoch, 05 Mai 2021 19:08)

    Naja, meistens wird ja lieber Negativ kommentiert, hier wäre aber negative Kritik fehl am Platz...dann sagt man lieber gar nix....

  • #3

    Mitleser (Mittwoch, 05 Mai 2021 21:29)

    Ist gut ich "sag" nix mehr . Werd ' mich auf Saarheimat nicht mehr äußern. Tschö ......

  • #4

    Isabelle (Donnerstag, 06 Mai 2021 00:08)

    Hä????? Wohl was falsch verstanden?.....Ich meinte dass viele Leute lieber negativ sich über irgendwas äußern und bei positiven Artikeln sich eher zurückhalten.....

  • #5

    Erich (Donnerstag, 06 Mai 2021 09:39)

    Natürlich fehlt die Andlermusik.
    Schon Ende Mai können wir bei ihm wieder tanzen, chillen, trinken und kommunizieren. Kopf hoch.

  • #6

    Zweifler (Donnerstag, 06 Mai 2021 10:56)

    Wer an den Weihnachtsmann es Christkind und den Osterhasen fest glaubt, für den machen ende Mai in dieser Branche vorerst nix auf .

  • #7

    Isabelle (Donnerstag, 06 Mai 2021 11:44)

    Vielleicht dürfen sich die 2 mal Geimpften beim Andler sich erfreuen, dürfen schliesslich auch den Baumarkt erstürmen ohne Test, obwohl sie doch auch Überträger sein könnten....das hab ich bis jetzt noch nicht ganz verstanden...

  • #8

    Erich (Donnerstag, 06 Mai 2021 11:45)

    Wollte auch mal positive Signale verbreiten; leider n icht so richtig gelungen!

  • #9

    Isabelle (Donnerstag, 06 Mai 2021 12:18)

    Erich, versuchs nochmal......lach

  • #10

    Erich (Donnerstag, 06 Mai 2021 15:24)

    Ach wie ist es doch so schön auf dieser wundervollen Welt leben zu dürfen. Jeden Tag ein Lachen, jeden Tag ein Schmunzeln und viel Freude mit der Famile. Freue mich schon auf morgen .

  • #11

    Morgenfreude (Donnerstag, 06 Mai 2021 15:54)

    Erich moije rääns.

  • #12

    Gillesweller (Donnerstag, 06 Mai 2021 19:07)

    Tagungsordnungspunkt Nr. 7:
    Wie kann man solch einen unsinnigen Kommentar schreiben, obwohl man bei diesem "Verein" seine Brötchen verdient oder verdient hatte, so genau weiß ich das nicht

  • #13

    Virus (Donnerstag, 06 Mai 2021 20:34)

    Globus die Virenschleuder

  • #14

    . (Donnerstag, 06 Mai 2021 21:50)

    2fach geimpfte dürfen ohne test rein und raus weil von der wahrscheinlichkeit (und wegen nichts anderem) das übertragen einer unerkannten corona erkrankung genauso hoch (oder niedrig) ist, wie bei mit schnelltest negativ getesten.
    irgendwann muss das kostenintensive testen ja mal enden. wer soll dass denn auf dauer zahlen? von dem anfallenden müll mal ganz zu schweigen.

    alle schreien nach freiheit. jetzt wird diese auf irgendeine art versucht zu ermöglichen und schon geht das geschrei wieder los.

  • #15

    Erich (Freitag, 07 Mai 2021 08:49)

    Schon wieder nicht gelungen!
    Nächster Versuch:
    Auch dem Regen kann doch Freude abgerungen werden.

  • #16

    Isabelle (Freitag, 07 Mai 2021 10:11)

    Ja schade, ich schließe am besten die Kommentarfunktion, denn eigentlich ging es hier um das Thema, wenn Musik verbindet und um die tollen Veranstaltungen vom Georg, dem ich meine Wertschätzung ausdrücken wollte. Zum Glück habe ich ihn gestern getroffen und er fand den Bericht klasse.......